Würzburg, 23. November 2018

Die neue Mobilitätszukunft bei der Autohaus Gruppe Spindler

„Wer nicht vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke.“ - mit diesem Leitspruch näherte sich Mainfrankens größte Autohaus Gruppe dem aktuellen Trend der mobilen Zukunft: Schnell und einfach ein Auto über einen bestimmten Zeitraum mieten zu können. Nutzer haben also somit die zukünftige Möglichkeit ein Auto Abo abzuschließen, was auch Vorteile gegenüber dem Besitz und Kauf eines Fahrzeuges bietet.

Die Autohaus Gruppe Spindler stellt sich der neuen Herausforderung seit Anfang Februar. Im Spindler Digital Team beschäftigen sich knapp 10 Mitarbeiter/innen aus allen Abteilungen, damit die DNA des Unternehmens auf die digitale Zukunft vorbereitet werden kann.
Daraus sind bereits 20 Projekte entstanden, die bis Mitte 2019 umgesetzt werden. Ein Bestandteil ist unter anderem die Idee der Mobilitätsflatrate. Genau zu diesem Zeitpunkt kam der Anruf von der digitalen Mobilitätsplattform FAAREN. Das Start-Up Unternehmen begeisterte und überzeugte mit einer beeindruckenden Präsentation im Hause Spindler. Der Hintergedanke, die Ideen und Visionen beider Unternehmen stimmten überein und so wurde das Projekt angestoßen.

Der Austausch von Informationen aus der fast 100-Jährigen Expertise von Spindler und die innovativen Ideen von FAAREN schweißten die zwei Unternehmen immer enger zusammen, was nebenbei auch eine bemerkenswerte Zusammenarbeit garantiert und Synergien ermöglicht.

Die Digitalisierung ist heutzutage nicht mehr wegzudenken, in diesem Zuge verändert sich natürlich auch das Nutzerverhalten im Bereich der Mobilität der bestehenden sowie zukünftigen Kunden der Autohaus Gruppe Spindler. „In den nächsten 8-10 Jahren wird sich die Mobilität im urbanen Raum ganzheitlich verändern, so wie es bereits die Erfahrung aus anderen Ländern zeigt. Die Autofahrer möchten schnell von A nach B kommen, dabei ist die Farbe, das Modell oder gar die Marke schlichtweg egal.“, so Christian Wieser, Geschäftsführer der Autohaus Gruppe Spindler. Daher dient das Flatrate-Konzept neben dem Sammeln von Erfahrungen in neuen Geschäftsmodellen auch als mögliches Testfeld, um zukünftig die Bereiche ‚Autonomes Fahren‘ und ‚Car-Sharing‘ stärker in der Praxis zu etablieren. Gerade die Nachhaltigkeit und Flexibilität für den Verbraucher, auch in Bezug auf die Kosten, sind ein wesentlicher Vorteil.

Was sind die Ziele der Projekte?
Im Fokus stehen selbstverständlich die Nutzer, sogenannte Abonnenten, die die Vorzüge durch die Einfachheit, Flexibilität und Schnelligkeit zukünftig genießen können und auch werden. Spindler ist einer der ersten Autohaus Gruppen, die die Lücke im Markt erkannt hat und diese mithilfe von dem Start-Up Unternehmen FAAREN füllen möchte. „Um am Ball zu bleiben, muss man an die Zukunft denken.“, ergänzt Christian Wieser.

Das Fachmagazin "kfz-betrieb" veröffentlichte ebenfalls einen Artikel zu diesem Thema, klicken Sie hier, um diesen Artikel zu lesen. 
Mehr Informationen und Angebote finden Sie auf der Homepage von unserem Partner Faaren.