Würzburg, 23. November 2018

Neues Flatrate-Konzept bei Spindler

Als eines der ersten Unternehmen bietet die Autohaus Gruppe in Mainfranken zukünftig ein sogenanntes Flatrate-Konzept für Fahrzeuge an, also ein Auto-Abonnement. Die Autohaus Gruppe Spindler nähert sich damit dem aktuellen Trend der mobilen Zukunft: Schnell und flexibel ein Auto über einen selbst wählbaren Zeitraum mieten.

Was bedeutet das?

Kunden haben die zukünftige Möglichkeit ein Auto-Abo abzuschließen. Konkret heißt das im Vergleich zum herkömmlichen Leasing oder Kauf eines Autos:
  • Keine Langzeitbindung: monatlicher Auto-Wechsel oder Kündigung
  • Keine Klassenbindung: freie Fahrzeugwahl – passend zur Lebenssituation
  • All-Inclusive bis auf den Sprit: Versicherung | Reparaturen, Wartungen und Verschleiß | Steuer und Zulassung | Reifenwechsel und Reifen passend zur Jahreszeit
  • Fixer Preis, kalkulierbare Kosten
  • Volle Flexibilität
Das sind bemerkenswerte Vorteile, die den ein oder anderen Verbraucher anregen und ausschlaggebend für einen Umstieg auf das neue Zukunftsmodell sind. Spindler beschäftigt für dieses Thema außerdem ein eigenes Digital-Team aus allen Abteilungen der Betriebe, damit die DNA des Unternehmens auf die digitale Zukunft vorbereitet werden kann. Bis Mitte 2019 werden 20 Projekte umgesetzt, die die digitale Zukunft von Spindler vorantreiben. Die Plattform für dieses zukunftsweisende Groß-Projekt der Mobilitätsflatrate bietet das Start-Up FAAREN.

Wer ist FAAREN?

FAAREN ist ein Start-Up Unternehmen aus Würzburg, das die Autohaus Gruppe Spindler von Anfang an überzeugt hat. Die Ideen und Visionen beider Unternehmen stimmten überein und so ergab sich schnell eine Kooperation. Der Austausch von Informationen aus der 100-jährigen Expertise von Spindler und die innovativen Ideen von FAAREN schweißten die zwei Unternehmen immer enger zusammen. Dies garantiert nebenbei auch eine bemerkenswerte Zusammenarbeit und ermöglicht Synergien.

Veränderung des Nutzerverhaltens im Bereich Mobilität

Das Nutzerverhalten im Bereich der Mobilität ist im Wandel: Die Digitalisierung ist heutzutage nicht mehr wegzudenken. Die Marktbedürfnisse der Menschen haben sich maßgeblich verändert. Im Vordergrund stehen nun meist nicht mehr der Besitz, sondern die Flexibilität, Einfachheit und Unabhängigkeit wie beispielsweise in der Automobilbranche.

„In den nächsten 8-10 Jahren wird sich die Mobilität im urbanen Raum ganzheitlich verändern, so wie es bereits die Erfahrung aus anderen Ländern zeigt. Das Flatrate-Konzept dient neben dem Sammeln von Erfahrungen in neuen Geschäftsmodellen auch als mögliches Testfeld, um zukünftig die Bereiche ‚Autonomes Fahren‘ und ‚Car-Sharing‘ stärker in der Praxis zu etablieren.“, so Christian Wieser, Geschäftsführer der Autohaus Gruppe Spindler.